Rezept: Fingerfood Käse-Reis-Spieße mit süßer Mais-Kruste

Ihr braucht mal wieder so richtiges Foodporn am Wochenende oder für einen gemütlichen Filmabend? Kein Problem! Mit diesen süß-herzhaften Spießen. Heiß ist der Käse innen noch geschmolzen! Kalt eignen sie sich perfekt auch für die Bentobox.

Spieße mit Mais- und Kartoffel-Kruste
Rezept drucken
Rezept: Fingerfood Käse-Reis-Spieße mit süßer Mais-Kruste
Menüart Snack
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Kleine Spieße oder 4 große)
Zutaten
  • 200 g gekochter Sushireis (Rundkornreis) falls frisch zubereitet mind. auf Handwärme abkühlen lassen
  • 100 g Gouda, gerieben
  • 50 g Butter
  • 120 ml Vollmilch
  • 250 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/2 Dose Mais abgetropft
  • ggf. 8 kleine Radieschen
  • 8 etwas dickere Holzspieße
Menüart Snack
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Kleine Spieße oder 4 große)
Zutaten
  • 200 g gekochter Sushireis (Rundkornreis) falls frisch zubereitet mind. auf Handwärme abkühlen lassen
  • 100 g Gouda, gerieben
  • 50 g Butter
  • 120 ml Vollmilch
  • 250 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/2 Dose Mais abgetropft
  • ggf. 8 kleine Radieschen
  • 8 etwas dickere Holzspieße
Anleitungen
  1. Den gekochten Reis (sollte nicht wärmer als handwarm sein oder vom Vortag) mit dem Käse mischen. Den Reis in 8 Portionen aufteilen und in Kegelform fest um den Holzspieß drücken. Ein Tipp: Die geformten Holtzspieße auf einem Backpapier ablegen. So klebt der Reis später nicht am Untergrund fest.
  2. Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und mit der Milch mischen. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Sojasoße und Milch-Butter-Mix in die Schüssel geben und alles zu einem Teig kneten. Den Teig auf 8 gleichgroße Portionen aufteilen. Jede Portion mit einem Nudelholz etwas länglich ausrollen, einen Reis-Spieß in die Mitte des Teiges legen und den Spieß mit dem Teig umschließen und gut zudrücken. So mit jedem Spieß verfahren.
  3. Den Mais abtropfen lassen und mit einem Papierküchentuch etwas abtupfen. Jeden Spieß in etwas Mais wälzen und die Körner mit der Hand nochmals etwas in den Teig drücken.
  4. Einen Topf mit Öl auf mittlerer Hitze erhitzen und die Spieße darin frittieren, bis sie goldbraun sind. Alternativ kann auch eine Heißluftfritteuse verwendet werden. Falls ihr die Spieße heiß essen möchtet kann es sein, dass sie auf dem Spieß etwas verrutschen. Dafür ein kleiner Hack: Spieß vorsichtig rausziehen, eine Radiesche bis zum Ende des Spießes schieben und den Spieße wieder in den Reis stecken. Mit Ketchup, Mayo oder Senf servieren.
Rezept Hinweise

Alternativen für den Mais gibt es viele! Ihr könnt auch gekochte Kartoffeln vom Vortag in kleine Quadrate schneiden, gekochte Süßkartoffeln, Erbsen, Schinkenwürfel (mega mit BBQ-Soße!).

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar