Getestet! Sahnespender und Kirschblüten-Shake für die schönsten Desserts und Schäume!

image_pdfimage_print

Heute gibt es wieder einen Produkttest von mir für euch mit einem wie ich finde seeehr nützlichen Küchengerät. Dieser Post enthält Werbung durch Produkt und Firmennennung.

Getestet habe ich für euch den Sahnespender von Thiru. Zunächst einmal gehe ich auf die Optik ein. Diese hat mich tatsächlich total überzeugt! Der Spender ist ein einem matten schwarz gehalten und dadurch sieht er richtig edel aus. Vor allem die Haptik ist aber wirklich toll! Er liegt sehr gut in der Hand und rutscht auch nicht, was gerade für die Arbeit mit Desserts sehr wichtig ist. Ein weiterer Pluspunkt ist die Verarbeitung. Das Material wirkt sehr hochwertig und stabil. Gerade für mich ist dies immer sehr wichtig, da ich schon oft von Produkten enttäuscht wurde, die nach ein paar mal Gebrauch schon hinüber waren. Bei diesem Spender ist dies aber nicht der Fall und das Material aus Metall verspricht eine lange Lebensdauer. Was auch wieder super für die Umwelt ist. Kunststoffteile findet man nur sehr wenige an ihm. Eigentlich nur dort, wo es wirklich nötig ist.

Der Spender kommt zudem auch noch mit viel Zubehör. 3 verschiedene Aufsätze ermöglichen Variation im Aussehen der gespritzen Sahne. Zudem eine kleine Reinigungsbürste (ultra praktisch!) und 2 Aufsätze zum Aufschrauben der Gaskartuschen später. Und was mit persönlich richtig gut gefallen hat, es wird direkt ein kleines Netz mitgeliefert, indem das Equipment gut aufbewahrt werden kann, sodass es nicht durch die Schublade fliegt. Zusätzlich gibt es in der Anleitung noch einen Code für ein E-Book mit verschiedenen Rezepten für diesen Spender.

Das ganze Equipment vom Thiru Sahnespender

Das Produkt wird mit einer Anleitung geliefert. Gaskapseln sind nicht dabei. Die kann man aber sehr günstig online oder auch etwas teurer im Supermarkt bekommen. Die Anleitung ist wirklich hilfreich. Ich muss zugeben, dass ich sie mehrmals lesen musste, um alles zu verstehen. Aber dann sind mir die Bilder am Rand aufgefallen und es ging super easy.

Die verschiedenen Aufsätze für den Spender von Thiru

Natürlich habe ich bei meinen Tests nicht einfach nur “normal” Sahne aufgeschlagen. Ich wollte es natürlich gleich richtig schön kitschig und niedlich haben. Also habe ich in den Spender, so wie auf der Anleitung angegeben, 500 ml Sahne gegeben. Dazu noch 1 Tüte Vanillezucker und pinke Lebensmittelfarbe. Ich habe die Farbe, Zucker und Sahne vorher in einem Becher umgerührt, damit sich die Farbe gut vermischt. Dann alles in den Spender. Und dann war ich richtig gespannt, ob es klappt. Ich hatte es schon öfter, dass solche Sahnespender am Anfang flüssig auslaufen oder verstopfen. Aber:

Frühlingshafter Kirschblüten Shake!

Es hat direkt beim ersten Sprühen alles wunderbar geklappt! Kein Auslaufen und kein Verstopfen. Ich konnte direkt eine wunderschöne und fluffige Schlagsahne auf meinen Shake zaubern. Das ist übrigens ein Frühlings-Kirschblüten Shake.

Frühlings-Kirschblüten-Shake

Für ein Glas etwas Kirschsirup unten in das Glas geben, dann mit kalter Milch auffüllen. Darauf ein zerstoßenes Mandel-Vanilleeis am Stiel (natürlich den Stiel vorher entfernen und das Eis durchbrachen) geben und mit Sahne besprühen.

Die rosa Sahne sieht einfach toll aus! Und es ist so einfach zu machen. Aber was mir am besten gefällt, man kann die Sahne so super über mehrere Tage für verschiedene Speisen nutzen. Einfach im Kühlschrank aufbewahren. Und der Geschmack der Sahne ist auch top. Die Sahne ist schön cremig und tatsächlich hat sie mich auch ein bisschen an die leckere Sahne aus Japan erinnert.

Den Spender kann man leider nicht im Geschirrspüler reinigen. Allerdings würde es dadurch eh nicht ganz sauber gehen. Gerade die kleinen Öffnungen könnten in einem Geschirrspüler nicht sauber werden. Aber das abspülen mit der Hand ist ganz einfach. Selbst mit der rosa Lebensmittelfarbe ist alles sauber geworden. Für die Tüllen und kleinere Ecken gibt es dann ja auch noch die kleine Renigungsbürste. Hat gut geklappt.

Mein Fazit: Ich bin ein bisschen verliebt. Für schnelle Desserts oder wenn mal Gäste da sind finde ich den Spender mega praktisch. Durch seine schöne Optik kann man ihn auch super auf den Tisch stellen. Das Material gefällt mir sehr gut und es liegt gut in der Hand. Selbst wenn man mit verschmierten Fingern drankommt (weil die Kekse nicht so halten, wie man will) rutscht man nicht ab. Der Geschmack ist klasse und man kann den Spender für viele Varianten und Rezepte benutzen. Zudem muss man nach dem Kaffeetrinken nicht übrig gebliebene Sahne wegschmeißen. Auf jeden Fall eine klare Empfehlung von mir. Ich bin schon ganz gespannt und möchte das nächste Mal mit herzhaften Schäumen für japanische Rezepte rumprobieren. 🙂

Falls ihr nun auch Interesse habt, könnt ihr den Spender hier kaufen:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar