Rezept: Reba Itame!

Ich muss zugeben, Leber ist nicht gerade mein Lieblingsessen. Dennoch möchte ich nicht nur die “Glanzstücke” eines Tieres kaufen und den Rest verschmähen. Ich versuche immer soviel wie möglich vom Tier zu nutzen und kaufe mir daher immer 1/8 Weiderind, welches ich direkt vom Landwirt abhole. Dieses friere ich ein. Mir ist klar, dass nicht jeder diese Möglichkeit hat. Aber so habe ich einen guten Weg für mich gefunden, Fleisch nachhaltiger zu konsumieren.

Und bei einem achtel Rind fallen natürlich auch für viele eher unbeliebte Teile wie Knochen oder Innereien an. Da Leber mir geschmacklich also nicht super zusagt, ich aber nichts verkommen lassen möchte, habe ich dieses Rezept entwickelt. Der strenge Lebergeschmack ist dabei nicht so stark. Ingwer und Honig machen es fruchtig und das Fleisch an sich ist super zart! Also auch wenn ihr Leber vielleicht nicht so sehr mögt, es aber mal bekommt, probiert sie doch mal auf meine Weise zu machen! 🙂

Rezept drucken
Rezept: Reba Itame!
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 350 g Rinderleber dünne Scheiben
  • 300 g Spitzkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 5 EL Sojasoße
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Mirin
  • 1 EL Su
  • 1/2 EL Austernsoße
  • 1 TL Ingwer geschält und gerieben
  • 2 EL Sesamöl
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 350 g Rinderleber dünne Scheiben
  • 300 g Spitzkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 5 EL Sojasoße
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Sake
  • 3 EL Mirin
  • 1 EL Su
  • 1/2 EL Austernsoße
  • 1 TL Ingwer geschält und gerieben
  • 2 EL Sesamöl
Anleitungen
  1. Den Spitzkohl waschen und in kleine Quadrate schneiden. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Leber kurz abspülen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Leberstücke in eine Schüssel geben, vorischtig mit Wasser bedecken und 10 Minuten stehen lassen. In dieser Zeit Sojasoße, Honig, Sake, Mirin, Su, Austernsoße und geriebenen Ingwer in einer kleinen Schüssel mischen. Dann das Wasser von der Leber vorsichtig abgießen. Den Soßenmix zur Leber geben und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und den Spitzkohl und die Zwiebeln darin kurz anbranten. Das Gamüse aus der Pfanne nehmen. 1 EL Öl in die Pfanne geben. Die Leberstücke mit einer Gabel aus der Marinade fischen und einzeln in die Pfanne geben. Von beiden Seiten kurz anbraten. Das Gemüse wieder in die Pfanne geben und die Mariande hinzufügen. Alles aufkochen lassen und solange köcheln, bis das Gemüse den gewünschten Biss hat.
  3. Das Reba Itame in Schüsseln anrichten und Frühlingszwiebelringen bestreuen. Mit gekochtem, japanischen Reis servieren. Itadakimasu!
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar