12311292_784806004981738_794480861689459773_n

Was bringe ich meinen japanischen Freunden/Gastfamilie mit?

Heute mal ein kleiner Beitrag, den ich schon Anfang Oktober machen wollte. 😀 Falls ihr mal nach Japan fliegen solltet und dort Freunde/ eine Gastfamilie oder evtl. Brieffreunde besucht stellt sich oft die Frage: Was bringe ich eigentlich aus Deutschland mit?

Auch wenn meine Freunde aus Japan teilweise schon hier waren, stelle ich mir diese Frage jedes Mal. (^.^). Es ist natürlich gut, wenn man ungefähr weiß, was gemocht wird. Aber auch wenn man das nicht weiß, gibt es viele Kleinigkeiten, die das japanische Herz erfreuen.

Auf den Fotos könnt ihr sehen, welche Sachen ich diesesmal mitgenommen habe:

– ein Dirndel
– Schokolade: Merci, Obstbrandpralinen, Raffaelo, Milka, Mini Rittersport war auch dabei
– Salzbrezel (Ich habe extra Brezel in einem Packet anstatt in einer Tüte genommen, damit diese den Flug besser überstehen)
– Werthers Karamell Bonbons
– Früchtetees
– Marmelade mit deutschen Früchten z.B. Apfel-Quitte
– Gewürzgurken
– Ein Oktoberfesttuch
– Schmuck in Brezelfrom

Allgemeine Sachen wir Schoki und Salzbrezel kommen eigentlich immer gut an. Die Marmelade war besonders beliebt, meine japanische Mama hat sie mit dem Löffel gegessen XD.

Natürlich müsst ihr kein Dirndel kaufen. Das war auch eher passend, da wir bei dieser Freundin länger Übernachten durften. Da zu der Zeit das Oktoberfest vor der Tür stand, gab es Schmuck in Berzelform. Sehr niedlich. 🙂

Bier ist natürlich auch immer gern gesehen. Am Besten nehmt ihr Bier in Plastikflaschen mit, z.B. vom Discounter. Natürlich möchte man eigentlich tolle Markenbiere mitnehmen, nur ist das immer ein Problem mit dem Werfen der Koffer >.<.

Früchtetee finden meine Gastgeber auch immer toll. Es ist eine gute Abwechslung zu den bekannten Sorten dort. 🙂

Wurstwaren darf man leider nicht einführen. Und Vorsicht bei Lakritze! Diese schmeckt vielen Japanern nicht. Oft wurde ich gefragt: Ist das Medizin? XD

Eine wichtige Sache noch: Persönlich nehme ich immer noch 1-2 Extrageschenke mit z.B. 2 Packungen Mini Rittersport oder „Die Besten“ von Ferrero (sind schon hübsch eingepackt). Es gibt immer wieder die Situation, dass man jemanden trifft oder kennenlernt, den man nicht auf dem Plan hatte und dann hat man etwas zu Hand.

Am besten ihr packt die Sachen hübsch ein. Entweder in Geschenkpapier oder eine schöne Geschenktüte. Japaner nehmen Geschenke oft an und legen sie dann ersteinmal weg. Vor allem wenn noch Besuch im Haus ist. Sie werden dann später ausgepackt und sollen keinen Neid beim Besuch verursachen.

Natürlich gibt es auch noch viele andere tolle Sachen die gern gesehen sind. Besonders, wenn sie aus der Region kommen, in der man wohnt! <3 Falls ihr noch Ideen habt oder gute Erweiterungen kennt, würde ich mich über einen Kommentar freuen (^.^) Dann sammeln wir ein paar Ideen für die nächste Reise.

Die Fotos sind diesesmal nicht ganz so gut geworden 😀 Das habe ich für euch noch schnell vor der Abreise fotografiert. ^^°

12239202_784806228315049_1344050477374148721_o 12291862_784806284981710_1262153097584293414_o 12309677_784806068315065_6093750551832435897_o

No Comments

Leave a Comment