Recherche-Reise in Japan Oktober 2015: Tag 4

image_pdfimage_print

Grüße aus Tokyo! ♡

Zu Tokyo gibt es auch eine kleine Stroy:

Kennt ihr dass, wenn nicht ihr, sondern jemand anderes etwas wichtiges von euch verliert? Nein, also ich jetzt schon. Einer meiner Begleiter hatte unsere Reisepässe und hat nur meinen beim Umpacken verloren XD. Also hieß es am 2. Tag Tokyo nicht ausschlafen, sondern um 6 Uhr morgens zur deutschen Botschaft. 😀 Am Abend zuvor hatten wir schon bei der Polizei eine Suchanzeige gestellt, leider ohne Erfolg. Also auf zur Botschaft!

Als wir dann quer durch Tokyo gefahren sind (mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hat es von dem Hotel zur Botschaft 1 1/2 Stunden gedauert :O) und dann endlich total müde ankamen. In die Botschaft kommt man nur mit Besucherausweis und alles an Gepäck wird am Eingang abgegeben. In der Botschaft war an diesem Morgen nicht viel los. Ich kam schnell an die Reihe und meinte, dass ich meinen Reisepass verloren hätte. In perfektem deutsch wurde mir dann geantwortet: Ah! Moment, warten Sie. Die Mitarbeiteren kommt mit einer Kopei wieder und auf dieser: mein Reisepass!!!! Ich war so glücklich. Jemand hatte meinen Pass gefunden und in Akihabara an der Polizeistation abgegeben. ^^

20151002_093325

Super müde, aber überglücklich!

Das passiert nur in Japan. 🙂 Also Reisepass abgeholt und weiter den Tag genossen, dann gab es ersteinmal zur Stärkung schwarze Burger von Burger King. XD

Den kuro Shogun und kuro Taisho von Burgerking. Brötchen, Käse und Soße sind schwarz, bzw. dunkelgrau. Der Shogun ist mit Rind, Auberginen und Knoblauch. Der Taisho ist mit einer Rinderbulette, Soße und einem Kartoffelrösti. Mein persönlicher Favorit. (^.^)

Dann waren wir noch in Shibuya auf der berühmten Kreuzung und haben die Statue von Hachiko getroffen.

Die Rainbowbridge und das Riesenrad gibt es in Odaiba. Odaiba ist Abends sehr zu empfehlen, vieles ist beleuchtet und wirklich sehr hübsch. Dazu gibt es dort ein großes Kaufhaus, Venus, das innen komplett im römischen Stil aufgebaut ist. Sogar der Himmel ist nachgebaut und ändert seine Farben nach der Tageszeit.

Morgens gab es leckere Melonpan aus Asakusa. Frisch gebacken. Davor eine lange Schlange von Schülern, die auf einer Klassenfahrt waren. 🙂 Die Melonpans waren sehr begehrt.

In Harajuku hängen über dem Bahnhof einzelne Mangaszenen, falls man mal Zeit zum Lesen hat.

Halloween ist in Japan gerade auch richtig in, deshalb findet man im Moment an jeder Ecke Halloweenstuff. Egal ob Deko, Kostüme oder Essen. Grund genug einen Karamell gefüllten Kürbis Donut zu testen. Seeehr lecker! (♡.♡)

Ich freue mich schon auf das nächste mal in Tokyo, auch wenn 8 Stunden im Nachtbus echt anstrengend und eng sind 😀 Dafür aber eine günstige Alternative. 😁

☆☆☆ Ein schöner Aufenthalt in Tokyo geht zuende ☆☆☆ Morgen geht es wieder nach Kyoto!

12112104_764088890386783_4687831849636312452_n 12079252_764089487053390_1264394847417586459_n 12115905_764094023719603_6215619588057180835_n 12143281_764093873719618_2060184064150961091_n 12088510_764094557052883_2816574655639382719_n 12108168_764092350386437_406334595008777560_n 12080066_764093913719614_6197106775718243400_o 12080347_764093870386285_7609748047503335461_o 12088425_764092600386412_6911807217385651618_n 12038966_764093953719610_4086149250590262702_o12065791_764093827052956_8715014827413627291_n 12072737_764093603719645_1606749862855014794_n

No Comments

Leave a Comment